Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München
Anzeige
Anzeige

Alle Texte zu Mode

  • »Nur Trottel tragen nachts eine Sonnenbrille«
    Anzeige
    Mode

    »Nur Trottel tragen nachts eine Sonnenbrille«

    Was macht guten Stil aus? Die Popsängerin Lorde erzählt im Interview von ihren Vorbildern, dem notwendigen Willen zur Schrägheit und warum eine schlechte Erfahrung ihrem Selbstbewusstsein geholfen hat. Interview: Jens-Christian Rabe

  • Wie ich versuchte, meinem Sohn den heißen Scheiß zu besorgen
    Mode

    Wie ich versuchte, meinem Sohn den heißen Scheiß zu besorgen

    Bei Drops, so nennt man zeitbegrenzte Internetverkäufe, wird hässliche, aber teure Sportswear verscherbelt. Weil es aber immer nur wenige Stücke gibt, spielen Teenager verrückt – und ihre Mütter erst recht. Von Nataly Bleuel

  • Der Fremde in mir
    Mode

    Der Fremde in mir

    Sich verkleiden, verwandeln, ein anderer werden: Der Schauspieler Peter Simonischek geht ganz darin auf. Von Gabriela Herpell

  • Anzeige
  • Eine Landpartie
    Mode

    Eine Landpartie

    Ein großer Garten bei Berlin. Eine Gruppe Schauspieler und Models. Schön gedeckte Tische. Und gutes Essen. Wie könnte man besser auf die aktuellen Kollektionen anstoßen?

  • Eine kulinarische Ersatzhandlung
    Mode

    Eine kulinarische Ersatzhandlung

    Die Artischocke ist ein Gemüse wie ein Model: schön und schwer zu durchschauen. Das macht sie zum perfekten Mode-Essen. Von Max Scharnigg

  • Schön und lecker kommen sich näher
    Mode

    Schön und lecker kommen sich näher

    Kleidung und Nahrung sind Grundbedürfnisse – und doch galt die Beziehung von Mode und Essen lange als kompliziert. Inzwischen ist beides Ausdruck von Lebensart und Grundlage guter Geschäfte. Von Silke Wichert

  • »Das ist mehr als Essen, das ist ein Orgasmus«
    Mode

    »Das ist mehr als Essen, das ist ein Orgasmus«

    Wenn die großen französischen Modehäuser derzeit etwas zu feiern haben, beauftragen sie meist einen Caterer aus London, der einen sehr französischen Namen trägt: Bertie de Rougemont. Warum gerade ihn? Interview: Patrick Bauer

  • Das Rezept seines Lebens
    Mode

    Das Rezept seines Lebens

    Der Modedesigner Azzedine Alaïa zeigt seine Kollektionen nicht, wenn es alle anderen tun, sondern dann, wenn sie reif sind. Was das bedeutet und warum seine Kleider zu den begehrtesten zählen – das versteht man am besten, wenn man ihn in seiner Küche besucht. Von Silke Wichert

  • »Wer kopiert wird, hat den Druck, immer etwas Neues zu machen«
    Anzeige
    Mode

    »Wer kopiert wird, hat den Druck, immer etwas Neues zu machen«

    Kochen und Mode haben viel gemeinsam, stellen der Spitzenkoch Tim Raue und die Professorin Barbara Vinken in unserem Interview fest. Ein Gespräch über Teller und Laufstege, über Ideenklau und guten Geschmack. Von Gabriela Herpell